Burg Flamersheim

Umbau landwirtschaftlicher Nebengebäuden in einen Gastronomiebetrieb mit Pension, 53881 Euskirchen Ortsteil Flamersheim

 
Planungsbeginn Sommer 2009
Baugenehmigung Juli 2010
Eröffnung März 2011
Erste Erweiterung 2012
Zweite Erweiterung 2013
 
Das Verwaltergebäude und die angrenzenden Stallungen der Burg Flamersheim wurden in einen Gastronomiebetrieb mit Veranstaltungsräumen umgebaut. Die gesamte Burganlage steht unter Denkmalschutz. Durch ein Verkehrsgutachten und einen Lärmschutznachweis konnte die Akzeptanz der umliegenden Bevölkerung in die vorhandene Dorfstruktur erreicht werden. Die moderne Gestaltung unter der Hervorhebung der Denkmalelemente stellt ein ansprechendes Ambiente dar.
 
Aufgrund der hohen Akzeptanz des Gastronomiebetriebes musste bereits nach einem Jahr (2012) die Küche erweitert werden und eine zusätzliche WC-Anlage für die Außengastronomie geschaffen werden. 
 
Als Ergänzung folgte 2013 der Bauantrag für eine Pension mit 6 Doppelzimmern. Der Umbau und die Erweiterung des Gebäudeteils konnte im August 2014 fertiggestellt werden.
 
Bisherige Nutzfläche ca. 500qm.